Taping1
Taping2
Taping3

Kinesiotaping

Synonym: Physiotaping, Taping usw.

Sicherlich hat jeder bei verschiedenen Wettkämpfen oder Turniere Sportler mit bunten Tapes, meist pink oder hellblau, auf verschiedenen Körperteilen (Schultern oder an den Knien) gesehen.
Das sind die revolutionären KINESIO-TAPES.
Mit Hilfe dieser flexiblen Tapes und speziell entwickelten Anlagetechniken können oftmals erstaunliche Erfolge erzielt werden.

Der japanische Chiropraktiker und Kinesiologe Dr. Kenzo Kase versuchte Ende der 70er Jahre seine Therapie bei Verletzungen sowie bei akuten und chronischen Krankheiten zu optimieren.

Der Basisgedanke von Herrn Kase war, seine Patienten schnellstmöglich schmerzfrei zu bekommen und wieder zur „Bewegung“ zu bringen.
Aus diesem Grunde experimentierte er und entwickelte das neuartige Material.
Die Wirkung des Tapes basiert auf empirischen Überlegungen zur Haut und Muskulatur. Die Haut als größtes Organ mit reflektorischen Einfluss auf viele Körperfunktionen, die Muskulatur als aktives Bewegungsinstrument ,aber auch als Träger von Durchblutung und Stoffwechsel.

Durch das Tape auf der Haut kommt es zur Reizung best. Rezeptoren. Dies führt zur Aktivierung körpereigener Schmerzreduktionssysteme. Das spezielle Tape ist luftdurchlässig, aus Baumwolle, latexfrei und in der Beschaffenheit (Elastizität und Dicke) den Eigenschaften der menschlichen Haut nachempfunden. Die unterschiedlichen Farben haben starke Bedeutung aus der Farbenlehre obwohl die Qualität aller ident ist. Rot ist z.B. durchblutungsfördernd und Muskeltonus steigernd, blau hingegen schmerzlindernd und tonussenkend.

Die Wirkung kann man in 4 Gruppen einteilen, die miteinander in Wechselwirkung stehen

  • Tonusregulation der Muskulatur
  • Schmerztherapie
  • Aktivierung des lymphatischen Systems
  • Verbesserung der Gelenksfunktionen

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zum Kinesiotaping haben senden Sie uns ihre Frage. Wir werden Ihre Email so schnell als möglich beantworten.

Frage sendenleeren

Empfehlung

buchtaping

Empfehlung

Taping: Techniken – Wirkungen – Klinische Anwendung
Autor: Dr. Ramin Ilbeygui im Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH (14. November 2012)
ISBN-10: 3437452312 | ISBN-13: 978-3437452314